L O H U S


Leben ohne hören und sehen


Selbsthilfegruppe für Menschen ohne hören, ohne sehen, ohne hören und sehen

Ab Oktober 2017 trifft sich eine neugegründete Selbsthilfegruppe in Marburg!

„lohus“
„Leben ohne Hören und Sehen“

wir treffen uns jeden ersten Montag im Monat in der Zeit zwischen 15.30 und 17.30 Uhr.
Das erste Treffen ist Montag, 02.10.2017 in den Räumen des Selbsthilfezentrums in Marburg

Das Ziel dieser Gruppe ist, gemeinsam das Handalphabeth Lormen zu erlernen und es gemeinsam zu üben. Der Austausch untereinander wird auch eine sehr große Rolle spielen.

Diese Gruppe möchte ein unabhängiges Forum bieten, sich untereinander auszutauschen und gemeinsam das Handalphabet Lormen zu erlernen, Kommunikationsformen sind das A und O des Austausches untereinander!
Man kann Lormen lernen und Lormen lernen, so wie man die Brailleschrift lernen und die Brailleschrift lernen kann. Viele blinde Menschen lernen die Brailleschrift als Kurzschrift bereits in der Grundschule, sie können fließend Brailleschrift schreiben und lesen. Andere Menschen lernen lediglich die Vollschrift, können lediglich Notitzen oder Stichworte in Braille lesen und schreiben. Aber auch für diese Funktionen ist die Brailleschrift eine große Hilfe, Gläschen, Bücher, CDs können beschriftet werden. Ebenso verhält es sich mit dem Lormen. Viele taubblinde Menschen können rasend schnell lormen, für sie ist das Lormen eine wichtige Kommunikationsform. Andere Menschen können nur buchstabenweise, langsam Lormen. Für sie kann das Lormen eine Brückenkommunikation sein. Einerseits um bruchstückhaft mit taubblinden Menschen zu kommunizieren, aber auch, falls sie selbst sehr schwerhörig sind, um ein b von einem d zu unterscheiden, um Namen oder schwere Wörter gelormt zu bekommen. Lormen kann auch gut in sehr lauten Umgebungen genutzt werden um auch unter blinden Menschen mal ein Wort zu lormen, wenn das Kommunizieren durch Sprache kaum möglich ist. Während Vorträgen oder in Wartezimmern können blinde Menschen so kleine Botschaften untereinander austauschen, die sehende Menschen durch Blickkontakt miteinander teilen.

Interessenten an dieser Gruppe können sich sehr gern bei mir melden.
Heike Herrmann-Hofstetter
Tel. 06421/166734

Heike.monika@t-online.de

Diese Info darf sehr gern weiter gegeben werden!

Dankeschön und herzliche Grüße,

Heike Herrmann-Hofstetter

Zurück zum Textanfang
Zurück zur Startseite

© Heike Herrmann-Hofstetter 2007 - 2017